Laptop.jpg
  • Frank Thelen

Mensch 2.0

Ein Gedankenexperiment: Wenn Menschen, die ihren Unterschenkel bei einem Unfall verloren haben, diesen durch eine Prothese ersetzen, gibt es kaum Kritik. Wie sieht es jedoch bei speziellen Prothesen aus, mit denen Sprinter deutlich schneller rennen können als Menschen mit natürlichen Beinen?


Seit Jahrtausenden verstärkt der Mensch mit Hilfsmitteln seine eigenen Fähigkeiten: Wir haben Werkszeuge und Maschinen entwickelt, die uns bei schwerer, gefährlicher Arbeit unterstützen und die stärker und ausdauernder sind als wir. Von Stöcken, Steinäxten und Flaschenzügen zieht sich der rote Faden zu Traktoren, Baggern und Krähnen. Physische Arbeit wurde produktiver und schuf Freiräume für andere Dinge. Der Mensch musste weniger Zeit für die Befriedigung der grundlegenden Bedürfnisse wie Nahrungsbeschaffung aufwenden und hatte mehr Zeit zum Nachdenken. Diese Zeit nutzte er, um Werkzeuge zu entwickeln, die seine kognitiven Fähigkeiten verstärkten. Der rote Faden geht weiter. Von Notizblock, Rechenschieber und Buchdruck hin zu Taschenrechnern, dem Internet und Quantensensoren. Die mechanischen Muskeln halfen uns, Dinge zu bauen, die Menschen mit ihrer eigenen Muskelkraft nie hätten bauen können. In den kommenden Jahren werden auch mentale Muskeln immer mächtiger. Wir werden in der Lage sein, Dinge zu entwickeln, zu denen wir ohne diese Werkzeuge nie imstande gewesen wären.


Intelligenz-Upgrade = Augmented Intelligence

Augmented Intelligence beschreibt das Konzept, bei dem der Mensch seine eigene Intelligenz mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz (KI) erweitert. Dass KI die Ärzte bei der Entdeckung von Metastasen unterstützt und damit wesentlich bessere Diagnosen ermöglicht, wissen wir bereits. In der Forschung kommt künstliche Intelligenz aber nicht nur für repetitive Analysen zum Einsatz. Häufig hilft sie bei komplexen Analysen oder Vorhersagen. Sie kann tausende Variablen und ihre möglichen Zusammenhänge im Blick haben. Die Menschheit betritt hier gerade Neuland. Zum ersten Mal können wir nicht mehr nachvollziehen, wieso eine von uns entwickelte Maschine etwas tut oder wie sie zu einem besonderen Ergebnis einer Analyse kommt.


Für einige Vordenker ist dies der erste Schritt in die Abhängigkeit von künstlicher Intelligenz. Daher sind die Überlegungen von Elon Musk, dass wir das menschliche Gehirn upgraden müssen, wenn wir nicht als Haustiere einer ultraintelligenten KI enden wollen, nicht unberechtigt. Mit Neurolink forscht Elons Team an der Entwicklung spezieller Hirn-Maschinen-Schnittstellen, die eine höhere Bandbreite für die Erfassung, Verarbeitung und den Austausch von Informationen zwischen unserem Gehirn und den Maschinen liefern sollen.


Diese Entwicklung stellt uns vor grundlegende Fragen. Was ist noch menschlich? Wie weit dürfen Menschen gehen, um sich künstlich zu optimieren? Die ethische Grenze verläuft hier für jeden an einer anderen Stelle.

«Was ist noch menschlich? Wie weit dürfen Menschen gehen, um sich künstlich zu optimieren?» Frank Thelen

Zurück zum Gedankenexperiment im ersten Abschnitt

Wie sieht es bei speziellen Prothesen aus, mit denen Sprinter deutlich schneller rennen können als Menschen mit natürlichen Beinen? Sollten diese optimierten Sportler bei den Olympischen Spielen gegen normale Menschen antreten dürfen? Dürfte sich ein gesunder Sportler freiwillig seine Unterschenkel entfernen lassen, um seine Leistung durch neuartige Prothesen zu verbessern? Im gleichen Masse, wie der technologische Fortschritt neue Formen von Implantaten ermöglicht, wird auch die ethische Debatte über ihren Einsatz zunehmen.


Fazit

Die progressive Entwicklung zum Menschen 2.0 und die damit verbundene Möglichkeit, unsere Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Lebensdauer in eine neue Dimension zu bringen, ist einer der aufregendsten Momente der Menschheit. Die Verbindung von Bionik, Gen, Nano und KI-Technologie bringt hier eine exponentielle Entwicklung.


Diese neuen Möglichkeiten werden sehr wichtige und ethisch komplexe Fragen aufbringen: Wie weit wollen wir gehen? Wie schaffen wir es, dass alle gleich berechtigt Zugriff erhalten? Oder soll es normale und Super-Menschen geben?


Es bleibt spannend...


#Digitalisierung #Mensch2.0 #Biohacking #10xDNA


Möchtest Du mehr über das Buch "10xDNA" von Frank Thelen (SPIEGEL-Bestseller) erfahren? https://frank.io/de/10xdna/


92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weshalb Diversity?

denkwiese Magazin Update

Jede Woche neue inspirierende Berichte von Persönlichkeiten, die ihre Erfahrungen hier im denkwiese Magazin mit Dir teilen. Autoren & internationale Top Experten lassen in den Bereichen, "Persönliche Entwicklung", "Business" und "Was die Welt bewegt" tief blicken.

Willst du die erste Person sein, die von den exklusiven Berichten erfährt? Dann melde Dich beim denkwiese Magazin Update an.

VIel Spass & gute Unterhaltung